Einteiliger Overall mit Kapuze, CE CAT III, Typ 5-B 6-B, nicht-steril

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 1 - 2 Werktage

BioBlocked® einteiliger Overall mit Kapuze nach CE CAT III, Typ 5-B 6-B. Weisse Farbe,.

Produktinformationen

Ergonomisch, designed für die Benutzung mit einer Gesichtsmaske und Kapuze. Das Handgelenk und das Gesicht werden sicher durch einen Gummizug ummantelt.

Die funktionale Gestaltung des Overalls ermöglicht ein einfaches an- und auszuziehen.

Die Abdeckung des Reißverschlußes wird  mit der gegenüberliegenden Overall Seite durch ein doppelseitiges Klebeband arretiert.

Größe

Created with Sketch.

Der Overall ist in der Farbe weiß mit den Größen S-M, L-XL und XXL -XXXL erhältlich. 

EU EN ISO Zertifizierungen

Created with Sketch.

EU 2016/425 PPE
EN 14126/AC:2004
EN ISO 13982-1:2004/A1:2010
EN 13034:2005+A1:2009, EN 1149-5:2018
EN ISO 13688:2013, Annex III EU 2016/425
EN ISO 15223-1:2016, EN 1041:2008+A1:2013

Besonderheiten

Created with Sketch.

Vollständiger Schutz gegen Feinstaub bis auf 1 Mikron Level. Bei wasserbasierenden Flüssigkeiten und Partikeln ist er nicht flüssigkeitsdicht.


Schutzkleidung Overall – online bestellen

 
Der einteilige Overall mit Kapuze CE CAT III, Typ 5-B 6-B ist in einer sterilen und nicht-sterilen Version erhältlich.. Das Produkt von der Marke BioBlocked® ist in der Farbe Weiß erhältlich. Er ist ergonomisch designet, so dass er für die Benutzung mit weiter Schutzkleidung geeignet ist, wie z.B. einer FFP2-Gesichtsmaske und Kapuze und Überärmel. Das Handgelenk und das Gesicht werden sicher durch einen Gummizug ummantelt. Aufgrund der funktionalen Gestaltung können sie den Overall einfach und schnell an- und ausziehen. Die Abdeckung des Reißverschlusses wird  mit der gegenüberliegenden Overall Seite durch ein doppelseitiges Klebeband arretiert. Der Overall ist in den Größen S-M, L-XL und XXL -XXXL erhältlich. 
Der Overall ist  EU EN ISO zertifiziert. Sie werden gegen Feinstaub geschützt bis auf 1 Mikron Level. Bei wasserbasierenden Flüssigkeiten und Partikeln ist er bedingt flüssigkeitsdicht. Hochwertige SARS-CoV-2 Schutzausrüstung namhafter Hersteller mit gültiger EU Zertifizierung. Schutz gegen Aerosole und vor Tröpfcheninfektion.

Wer gehört zu unserer Zielgruppe?

Personal in Kliniken, Krankenhäusern, Altenheimen und Arztpraxen wie z.B. Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Ärzte/Ärztinnen oder medizinische Assistenten.
Welche Schutzkleidung kann ich passend zu dem Overall erwerben?
Wir bieten FFP-Masken in unterschiedlichen Ausführungen an, wie z.B. FFP1-, FFP2- und FFP3-Atemschutzmasken an. Darüber hinaus bieten wir OP-Masken, Überärmel und PSA Mützen an

Was sollte ich über Einwegbekleidung bzw. Infektionsschutzkleidung wissen?

Damit das Risiko der Viren- und Bakterienübertragung gesenkt werden kann, werden in verschiedenen Einrichtungen, wie z.B. Altenheime, Krankenhäuser, Arztpraxen und Kliniken, Schutzkleidungen eingesetzt. Insbesondere während der Corona-Krise steigt der Bedarf an Overalls, FFP2-Schutzmasken und Desinfektionsmittel. Aber auch bei der Standardhygiene besteht grundsätzlich immer ein Bedarf an Arbeitsschutzkleidung. Wer mit Sekreten, Exkreten oder Blut in Kontakt kommt, der sollte sich immer ausreichend schützen. Wer eine Intensivstation besucht, muss vorher ebenfalls ein Schutzkleidung tragen. Wenn ein Baby zur Welt kommt, tragen die werdenden Väter eine Schutzbekleidung im Kreissaal.
Zur Schutzkleidung gehören Schutzmasken, Überschuhe, Handschuhe und mehr. Diese Artikel können in unterschiedlichen Kombinationen getragen werden. Oftmals sind es Einmalartikel, die verwendet werden. Sie werden nach der Benutzung entsorgt. 
Die Basishygiene spielt im Rahmen der Patientenversorgung eine wichtige Rolle. Eine nosokomiale Infektion wird dadurch vorgebeugt. Wenn Menschen behandelt, gepflegt oder untersucht werden, gilt eine Standardhygiene. Auch Menschen, die keine Krankheitssymptome zeigen, können mit Infektionserregern besiedelt sein. Solche Erreger werden von Mensch zu Mensch übertragen. Mit der Einhaltung der Grundhygiene durch das Klinikpersonal werden Patienten, sowie das Personal, selbst geschützt. Die Richtlinien sind von Betrieb zu Betrieb etwas unterschiedlich und sind im Hygieneplan der jeweiligen Einrichtung festgelegt. In Deutschland werden Hygienepläne in der Regel nach den Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) festgelegt. Daher weichen diese Richtlinien in der Praxis nicht stark voneinander ab.

Hygiene während der Corona-Pandemie & FFP2-Masken 

Seit Januar 2021 ist das Tragen einer FFP2-Maske in Geschäften, öffentlichen Einrichtungen und diversen Innenstadtbereichen zur Pflicht geworden. Daher sind FFP-Atemschutzmasken nicht nur für das Klinikpersonal wichtig, sondern auch für Mitarbeiter von Firmen, die während des Lockdowns im Büro mit ihren Kollegen und Kolleginnen zusammen arbeiten müssen. Für systemrelevante Berufszweige ist ebenfalls während der Arbeit eine Maskenpflicht angesagt.
Darüber hinaus sollten sie verschiedene Hygieneregeln in Zeiten von COVID 19 einhalten. Dazu gehören ein regelmäßiges und gründliches Händewachen von über 2 Minuten Dauer, das Desinfizieren der Hände, Gebrauchsgegenstände und Oberflächen. Empfohlen wird ein Abstand von 2 Metern, wenn sie in öffentlichen Räumlichkeiten oder draußen unterwegs sind. Der Mindestabstand zu anderen Personen beträgt 1,50 Meter.